AlltagsSpiele

Mit ihrem roten Elchkleidchen sitzt die Süßmadame in einem Berg von Kochbüchern. Vorsichtig blättert sie durch die farbenfrohen Seiten und sieht sich all das leckere „NemNem“ (Essen) an. Dann läuft sie los und holt sich ihr Holzgemüse und ihr Spielzeugmesser. Jetzt wird alles klein geschnitten und in ein großes buntes Sieb geworfen.

Mit Omas altem Kochlöffel rührt sie laut klappernd und schmeckt das Gericht anschließend natürlich ab 😉 „Lecker ist!“, ruft Helena. Nun müssen noch die pinken Cupcakes dran glauben. Schwups – kommt alles in die Spielzeugsuppe. Vertieft in ihr Spiel kann so bis zu einer Stunde voller Phantasie und kreativer Entfaltung vergehen 🙂

„Räumen“ ist eine weitere Lieblingsbeschäftigung unserer Maus. Das bezieht sich sowohl auf das AUSRÄUMEN sämtlicher erreichbarer Unterschränke, die mit allen ungefährlichen Dingen wie Tischdecken und Plastikschüsseln gefüllt sind, wie auch auf AUFRÄUMEN. Im Gegensatz zu meinem Mann und mir, die einen Hang zur gepflegten Unordnung zelebrieren, hat Helena bereits jetzt einen ausgeprägten Ordnungssinn und liebt es Sachen wieder an den richtigen Platz zu bringen und zu sortieren, was ihr inzwischen auch immer besser gelingt.

Dieselbe Freude bereitet der Maus das Anprobieren ihrer Kleidung. Sonnenbrille, Hüte, Mützen Jacken und Taschen sind dabei die wichtigsten Accessoires, die neu kombiniert und stolz vor dem Spiegel angesehen werden. Inzwischen kann die Mama ihr auch lustige Frisuren machen, über die sie sich immer wieder kaputt lachen kann.

Auch Mama und Papa genießen diese erfüllten Momente ob als Spielpartner oder heimlich beobachtend und voller Stolz 😉

Was machen eure Kleinen denn zur Zeit so am liebsten? Erzählt mir doch davon in den Kommentaren!

Bis bald! Eure Sunny

https://www.instagram.com/uebermami/