SchönSchwanger

(WERBUNG durch Markennennung/ WERBUNG aus Überzeugung)

Strahlend, wunderschön, wie überirdische ZauberFeen sollen Schwangere angeblich sein. Auch wenn das bei vielen BaldMamas wirklich so ist, war es bei mir leider ganz anders.

Bereits in den ersten Monaten bekam ich heftige Schwitzattacken. Mir war es deshalb ganz wichtig mein Gesicht mit Wasser zu waschen. Statt Mizellenwasser verwendete ich einen ganz sanften Reinigungsschaum von Rossmann, den Rival de Loop Reinigungsschaum mit Mizellen-Technologie, mit dem ich mein gesamtes Make-up abschminken und meine überhitzte Haut abkühlen konnte. Inzwischen wurde das Produkt umbenannt und heißt jetzt, ISANA Clean + Care Milder Reinigungsschaum.

Jede reichhaltige Creme war mir außerdem zu viel, obwohl meine Haut ziemlich trocken und empfindlich wurde. In den letzten Monaten der Schwangerschaft, die im Juni und Juli stattfanden, konnte ich nur noch einen Hauch von Nichts als Pflege ertragen. Die Rettung waren für mich ein erfrischendes Feuchtigkeitsgel mit Aloe Vera, das Refining Gel und die Cream Soft, eine leichte Creme, die komplett einzieht, beides von Dermasence.

Meinen Bauch habe ich trotz allen Schwitzens gecremt wie verrückt. Mit Erfolg – tatsächlich habe ich nicht einen einzigen Schwangerschaftsstreifen bekommen, trotz 21 kg Gewichtszunahme, aber das soll ja sowieso Veranlagung sein. Dennoch werde ich es in einer weiteren Schwangerschaft genauso machen. Verwendet habe ich dafür die Körperöle von Alverde (DM)  und die Reichhaltige Bodylotion mit Q10 von Sebamed. 

Nach der Geburt meiner Tochter im August 2016 war dann aber natürlich wieder alles auf einmal ganz anders…

Welche Produkte haben euch denn in der Schwangerschaft geholfen? Habt ihr euren Bauch gecremt und hat es etwas gebracht oder habt ihr trotzdem Schwangerschaftsstreifen bekommen? Erzählt mir doch davon in den Kommentaren!

Bis bald! Eure Sunny

https://www.instagram.com/uebermami/